Kindertagesstätte Rappelkiste
Kindertagesstätten der Arbeiterwohlfahrt Rostock

AWO-Sozialdienst Rostock gemeinnützige GmbH

Kindertagesstätte Rappelkiste
Brahestraße 6a
18059 Rostock

Telefon: 0381/ 441 81 0
Fax: 0381/ 877 58 18
E-Mail: kitasued@awo-rostock.de

Spiel

 

Spiel ist die Haupttätigkeit unserer Kinder. Wir räumen dem Spiel im gesamten Tagesablauf viel Platz ein und unterstützen die Spielfreude der Kinder. Die Erzieherin interessiert die Kinder für unterschiedliche Spielformen und erweitert die Spielinhalte durch neue Impulse und durch das eigene Mitspiel. Es gibt vielfältige Spiel- und Alltagsgegenstände sowie Verkleidungsutensilien, die die Spielinhalte bereichern.

 

 

Sprache und Kommunikation

 

Neben dem Erwerb der Fremdsprache hat die alltagsintegrierte individuelle Sprachförderung einen hohen Stellenwert. Die Erzieher unterstützen die Kommunikation der Kinder untereinander und fördern gezielt die Entwicklung der Sprach- und Sprechfähigkeit. Unterschiedliche methodische Vorgehensweisen der Erzieher sowie der Einsatz von Musik, verschiedenartiger Materialien unterstützen den Spracherwerb. Rituale vor der Mittagsruhe oder Entspannungsphase aber auch der Morgenkreis fördern den Spracherwerb.

Der Spracherwerb hat in unserer Einrichtung auf Grund der Mehrsprachigkeit einen besonderen Stellenwert. Neben dem Erwerb der Muttersprache werden die Kinder ab dem 30. Lebensmonat mit einer Fremdsprache vertraut gemacht. Sie erleben spielerisch und ganztägig die Sprache und werden mit der Kultur des jeweiligen Landes bekanntgemacht. Genutzt werden alle Organisationsformen, um auch in der Fremdsprache kommunikativ tätig zu sein. Bild- und Buchmaterial steht den Kindern in Leseecken zur freien Verfügung.

 

 

 

Musik und Bewegung

 

Die Kinder haben im Tagesablauf vielfältige Gelegenheiten ihrem natürlichen Bewegungsdrang nachzukommen. Unser Tag beginnt mit Bewegungsspielen und grobmotorische Aktivitäten mit den Kindern. Die wöchentlich gezielten Sportangebote, die wir im Sommer durchaus im Freien durchführen, unterstützen die Freude an der Bewegung, körperlichen Geschicklichkeit und die Reaktionsfähigkeit. Die Vorschul- und Hortkinder nutzen regelmäßig die Turnhalle der nahegelegenen Grundschule.

Musik ist im Tagesablauf der Kinder täglich präsent. Hierbei fördern wir die Verbindung von Musik, Tanz, Musizieren und rhythmischer Bewegung. Des Weiteren haben die Kinder die Möglichkeit der freien Nutzung des Musikkoffers mit vielfältigen Musikinstrumenten, unterschiedlicher CD s usw.

 

 

 

Umwelterziehung

 

Um mit den Ressourcen unseres Lebensumfeldes behutsam umgehen zulernen sensibilisieren wir unsere Kinder schon frühzeitig für die Natur und zeigen Wege für den sparsamen Umgang mit Naturressourcen auf. So nutzen wir Umweltprojekte, wie „Der Natur auf der Spur“ und binden darin Betriebe   wie EURA- Wasser, Umweltangebote auf dem IGA-Gelände, Experimente und vieles mehr mit ein.

 

 

 

bilinguale Erziehung

 

Erfolgreiche Fremdsprachenförderung bedeutet nach dem Erkenntnisstand der internationalen Spracherwerbsforschung:

  • so früh wie möglich
  • so intensiv wie möglich
  • so natürlich wie möglich
  • so motivierend wie möglich

 

Auf der Grundlage des Verfahrens „immersive learning“ haben die Kinder die Möglichkeit durch einen natürlichen Zugang in die englische bzw. französische Sprache einzutauchen. Bei diesem Verfahren eine Fremdsprache zu vermitteln, wird die Sprache völlig natürlich für die Beschäftigung mit der Umwelt eingesetzt. Kinder lernen über ihre Welt, indem sie den Dingen und dem Gehörten eine Bedeutung zuweisen.

 

Ziel der mehrsprachigen Erziehung ist es, den Kindern schon frühzeitig die Möglichkeit zum Erlernen einer Fremdsprache zu geben. Interesse für andere Kulturen zu wecken und Toleranz zu entwickeln. Ihnen weitere Möglichkeiten der Kommunikation zu verschaffen, neue Chancen zu eröffnen.

Wir fördern das Sprachverständnis, die Entwicklung der sprachlichen Fähigkeiten bis hin zum alltagstauglichen Wortschatz der Kinder in der jeweiligen Fremdsprache.

 

 

Sozial emotionale Entwicklung

 

Im täglichen Miteinander erwerben unsere Kinder Ich-, Sach- und Sozialkompetenzen.

Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen wird erworben durch das Erkennen eigener Stärken. In einer Atmosphäre der Sicherheit, des Vertrauens und des Angenommenseins kann das Kind sich optimal entwickeln und Lernchancen wahrnehmen. Wir schaffen Möglichkeiten für das Bewusstmachen eigener Bedürfnisse und Interessen, die Vermittlung von Toleranz, Werten und Normen

im Umgang mit Menschen unterschiedlicher Herkunft und Menschen mit Behinderungen. Vordergründig und im täglichen Tun stehen bei uns die Beteiligungs- und Mitgestaltungsmöglichkeiten der Kinder.

 

 

 

Integration

 

Integration findet bei uns als gemeinsame Bildung, Erziehung und Betreuung aller Kinder unabhängig ihres Alters, ihrer Entwicklung und ihrer Fähigkeiten statt. Die Kinder mit Behinderung oder von Behinderung bedrohte Kinder werden in allen Angeboten und Entscheidungen des Alltags beteiligt.